Brauer haben eine eigene Sprache ‒ Wir sorgen für Verständigung. In unserem Glossar findet ihr die wichtigsten Begriffe rund ums Bierbrauen kurz und knapp erklärt. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an Markus Metzger, Berufsschule Karlstadt und Vereinigung der Haus- und Hobbybrauer, der mit seinem Glossar den Grundstein für unser Nachschlagewerk gelegt hat.
Term Definition
Malz

Bei Malz handelt es sich um zur Keimung gebrachte Getreidekörner (Weizen, Gerste, Hafer, Roggen, ...). Bei der Keimung werden verschiedene Enzyme aktiviert und neu gebildet, die z.B. beim Bierbrauen für die Zerlegung von Stärke in Zucker von Bedeutung sind. Nach fünf bis sieben Keimtagen werden die Wurzelkeime entfernt und die Körner möglichst schonend getrocknet (gedarrt).

Nach dem Darren ist das fertige Malz lagerfähig. Malz wird nicht nur zum Bierbrauen und Whiskybrennen verwendet, sondern findet in Bäckereien Anwendung (bei sogenannten triebarmen Mehlen), oder als Kaffeeersatz (Muckefuck) oder zur Herstellung von Malztrunk.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen