Portraits


		
						
	
		

					
			
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Das Angebot an Bierstilen und Brautechnologien weltweit wächst rasant. Hier ist Wissen gefragt, das an Universitäten und Instituten nur begrenzt vermittelt wird. Beim Braumeister Camp im Salzburger Land wird Abhilfe geschaffen. Maximal 30 Teilnehmer können von internationalen Profis der Szene lernen.

Dr. Karl-Ullrich Heyse von der BRAUWELT sprach mit dem Initiator des Braumeister Camps, Axel Kiesbye, Inhaber der Kiesbye Akademie in Obertrum, Österreich.

Axel Kiesbye, Initiator des Braumeister Camps Foto: W. Simlinger)
Axel Kiesbye, Initiator des Braumeister Camps (Foto: W. Simlinger)

Axel, welche Ideen stehen hinter dem geplanten Braumeister Camp 2019?

Axel Kiesbye: Im Zeitalter von Bierspezialitäten und Craft Bier explodiert das Angebot an verschiedenen Bierstilen und Brautechnologien förmlich. Es ist Wissen gefragt, das an Universitäten nur begrenzt vermittelt wird. Für das Braumeister Camp sind elf internationale Braustars eingeladen, die Technologien und Stile schon jahrelang erfolgreich anwenden bzw. brauen. Sie geben ihr Wissen weiter, und zwar nicht nur in der Theorie, sondern ganz praktisch am Sudkessel.

Wie läuft das Braumeister Camp ab?

Axel: Jeder Star der internationalen Brauszene besetzt ein spezielles Thema. Dabei ist u.a. ein Sour Beer-Profi genauso wie ein Insider skandinavischer Bierstile, ein Experte für amerikanische IPAs, ein weiterer für Brut IPA, deutsches Pils oder kreative Naturzutaten. Es wird zusammen mit allen Teilnehmern gebraut, auf drei Sudanlagen parallel. Begleitend kann man selbst mälzen, rösten und Rauchmalz herstellen, Vorträgen lauschen oder sich einfach mit Kollegen auf einen Plausch zurückziehen. Für ein kulinarisches Rahmenprogramm ist ebenfalls gesorgt.

Wo findet das Braumeister Camp statt?

Axel: Das Braumeister Camp beginnt und endet in Obertrum am See, dem Heimatort unserer Akademie vor den Toren Salzburgs. Im Mittelpunkt der Tage steht das in der Nähe befindliche 1. Biergut Österreichs, das Stiegl-Gut in Wildshut. Hier finden sich pure Natur mit Anbauflächen für Urgetreide, Hopfengärten, Fischteich, Mangalitza-Schweinereich, Imkerei, Mälzerei, Brauerei, Rösterei, Brennerei, Bäckerei, Kraftplatz und vieles mehr.

Stiegl-Gut in Wildshut, 1. Biergut Österreichs, zweiter Veranstaltungsort des Braumeister Camps (Foto: M. Riebler)
Stiegl-Gut in Wildshut, 1. Biergut Österreichs, zweiter Veranstaltungsort des Braumeister Camps (Foto: M. Riebler)

Gibt es ähnliche Veranstaltungen in der internationalen Brauszene?

Axel: In Amerika gibt es bereits seit ein paar Jahren ein Veranstaltungskonzept mit dem Namen „Brewers Retreat“, das sehr erfolgreich durchgeführt wird. Unter der Website www.brewersretreat.com kann man in beeindruckenden Bildern gut erahnen, wie auch unser Braumeister Camp 2019 ablaufen wird.

Ausblick – was sind die längerfristigen Pläne?

Axel: Mit der Diplom Biersommelier-Ausbildung haben wir die Lust auf Biervielfalt und -kultur geweckt. Das Konzept des Braumeister Camps liefert nun praktische Hilfestellungen bei der Umsetzung der neuen Brauleidenschaft. Damit schließt sich der Kreis nun. Vorausblickend möchte ich in Deutschland Orte und Partner finden, an denen und mit denen wir 2020 ein Braumeister Camp aufschlagen können.

Vielen Dank für das Gespräch, Axel!

 

 Folgende international bekannte Gesichter der Szene sind beim Braumeister Camp dabei

  • Scott Jennings, Braumeister, Sierra Nevada Brewing Co. (USA); Studium an der VLB Berlin, berufliche Stationen: Young's & Co. PLC, London, seit 2001 bei der Sierra Nevada Brewing Company, zuerst in Chico, seit 2013 in Mills River. Der US-Craft Bier-Pionier gilt als Hopfenvirtuose und IPA-Spezialist.
Scott Jennings, Sierra Nevada Brewing Co. (USA)
Scott Jennings, Sierra Nevada Brewing Co. (USA)
  • Dr. Tullio Zangrando, internationaler Braumeister, Berater, Dozent, Publizist (Italien); Studium an der TU München, ehemaliger Braumeister bei Birra Dreher, Birra Moretti, Birra Castello, Spezialitäten-Brauerei Forst und bei Theresianer Antica Birra. Er ist der Grandseigneur der italienischen Braubranche.
Dr. Tullio Zangrando, Braumeister, Berater, Dozent, Publizist (ITA)
Dr. Tullio Zangrando, Braumeister, Berater, Dozent, Publizist (ITA)
  • Nikola Marjanovic, Head of Brewery Operations, Beavertown Brewery (Vereinigtes Königreich); Studium an der Universität Novom Sadu, Serbien, berufliche Stationen: Brauerei Apatinska Pivara Apatin, Brewery Manager bei BrewDog Fraserburgh und Ellon, Schottland, seit 2017 bei der Beavertown Brewery in London. In unserem Camp ist er der Spezialist für experimentelle Bierstile aus dem Mutterland des Ales.
Nikola Marjanovic, Beavertown Brewery (UK)
Nikola Marjanovic, Beavertown Brewery (UK)
  • Oliver Wesseloh, Braumeister, Kehrwieder Kreativbrauerei (Deutschland); Studium an der TU Berlin, berufliche Stationen: Binding Brauerei, Dominica Brewery, The Cayman Islands Brewery, Brewtech Beratungs GmbH, Banks DIH in Guyana, Ziemann in Miami, Beratungsunternehmen Nordlicht, BeerBev LLC Miami, seit 2012 Gründer und Braumeister der Kehrwieder Kreativbrauerei in Hamburg. Er gilt als Brau-Revoluzzer mit weltweiter Expertise.
Oliver Wesseloh, Kehrwieder Kreativbrauerei (GER) (Foto: J. Schwendner)
Oliver Wesseloh, Kehrwieder Kreativbrauerei (GER) (Foto: J. Schwendner)
  • Martin Simion, Braumeister, Braumanufaktur Kaltenhausen (Österreich); Studium an der TU München, berufliche Stationen: Arundel Brewery Ltd., UK; 1516 Brewing Company, Wien; Fano Bryghus, Dänemark; Ottakringer Brauwerk, Wien; Camba Bavaria in Seeon und Truchtlaching; seit 2018 Braumeister für Spezialitäten und Innovationen in Kaltenhausen. Er ist ein Braukünstler u.a. für skandinavische Bierstile.
Martin Simion, Braumanufaktur Kaltenhausen (AUT)
Martin Simion, Braumanufaktur Kaltenhausen (AUT)
  • Markus Trinker, Kreativbraumeister der Stieglbrauerei (Österreich); Brauerlehre, Doemens-Braumeister, seit 2009 in Salzburg bei der Stieglbrauerei und dem Biergut Wildshut für Bierspezialitäten verantwortlich. Er wurde für seine Kreationen als „Braumeister des Jahres 2018“ von Gault Millau ausgezeichnet.
Markus Trinker, Stieglbrauerei (AUT) (Foto: Neumayr/Leo)
Markus Trinker, Stieglbrauerei (AUT) (Foto: Neumayr/Leo)
  • Matthias Richter, Braumeister, Bayerischer Bahnhof Leipzig (Deutschland); Spezialist für norddeutsche Sauerbiere wie Gose oder Berliner Weisse.

 

Natürlich begleiten der Fortbildungsleiter Jens Luckart als renommierter, technologischer Kreativkünstler von der Kiesbye Akademie und Axel Kiesbye selbst als versierter Pils-Profi das Camp.

Jens Luckart (li.) und Axel Kiesbye, Kiesbye Akademie in Obertrum am See (AUT) (W. Simlinger)
Jens Luckart (li.) und Axel Kiesbye, Kiesbye Akademie in Obertrum am See (AUT) (Foto: W. Simlinger)

Unterstützer und Sponsoren des Braumeister Camps sind die Stieglbrauerei, die Trumer Privatbrauerei, die Barth-Haas Group, die Malzfabrik Weyermann(R), Gruber Keg-Anlagen, Behälter- und Anlagenbau Gresser und weitere, die persönlich und mit ihren Produkten das Braumeister Camp komplettieren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen