Brauer haben eine eigene Sprache ‒ Wir sorgen für Verständigung. In unserem Glossar findet ihr die wichtigsten Begriffe rund ums Bierbrauen kurz und knapp erklärt. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an Markus Metzger, Berufsschule Karlstadt und Vereinigung der Haus- und Hobbybrauer, der mit seinem Glossar den Grundstein für unser Nachschlagewerk gelegt hat.
Term Definition
Grünmalz

Als Grünmalz bezeichnet man die gekeimten Getreidekörner gegen Ende der Keimungsphase in der Mälzerei. Nach dem Einweichen mit Wasser quellen die Körner und keimen dann in den Keimkästen, früher auf der Tenne. Nachdem man die Wurzelkeime von den Körnern geputzt hat, entsteht durch das Darren, also das Trocknen der Körner, das fertige Braumalz.

Die enzymatische Kraft hat beim Grünmalz gegen Ende der Keimung ihr Maximum erreicht. Durch das Darren bei erhöhten Temperaturen sinkt die enzymatische Kraft im Braumalz wieder.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.